Nils‘ Weg
… ein neuer Weg zu Frieden und Wohlstand. Oder der einzige dorthin?
Nils‘ Weg
… ein neuer Weg zu Frieden und Wohlstand. Oder der einzige dorthin?

Gutachten über die Psychiatrie

Psychiater haben zahlreiche Gutachten über mich verfasst, aber ich noch keines über sie. Dieses möchte ich nachholen und habe einige zur Mithilfe eingeladen.

, Nachträge von: 27. Juli 2020, 10. August 2020, 27. August 2020

In den letzten Tagen habe ich beim Einkaufen „zufällig“ den Psychiater getroffen, der mir am längsten und intensivsten bei meinen Zwangsaufenthalten in der Psychiatrie begegnet ist. (Wir wohnen in der Nähe und sind uns im Laufe der Jahre schon ca. fünf Mal begegnet.)

Da ich aber nicht mehr an Zufälle glaube, habe ich mich gefragt, warum das Schicksal diese Treffen arrangiert hat.

Nach einigem Überlegen kam ich auf die Idee, den Spieß einmal umzudrehen, und eine Analyse über die Psyche von Psychiater zu schreiben und zu veröffentlichen.

Hierfür habe ich den Psychiatern, die mich oft und lange eingesperrt hatten, einen Brief geschrieben. In ihm habe ich sie gebeten, mir zu helfen eine Analyse über sie zu erstellen. Dabei möchte ich ihre Fähigkeiten das Leben zu verstehen betrachten. Hierfür habe ich ihnen meine aktuellen Ansichten, was der Staat sei geschickt und gebeten mir die Punkte zu nennen, die aus ihrer Sicht falsch daran sind.

Meine vermeintliche Unfähigkeit, den Staat treffend zu erkennen war Hauptgrund, warum sie zahlreiche Male behaupteten, ich hätte Psychosen und mich anschließend deshalb eingesperrt und gegen meinen Willen behandelt hatten.

Weiterhin habe ich sie gebeten mir mitzuteilen, was sie zur Annahme geführt hat, dass es eine Realität gibt und ihr Verstand richtig funktioniert.

Ihre Antwort möchte ich dazu nutzen, detailliert und leicht nachvollziehbar beschreiben, was aus meiner Sicht falsch an ihren Ansichten ist. Dafür habe ich sie gebeten sich in ihrer Antwort nur auf meine beigefügten schriftlichen Ansichten zu beziehen und möchte anschließend nur deren schriftliche Antwort betrachten. Indem ich alles zusammen veröffentliche kann sich anschließend jeder Mensch eine eigene Meinung bilden, wessen Ansichten für ihn glaubhafter sind.

Nun bin ich gespannt, ob sie den Mut haben, diese Verantwortung für ihr Handeln zu tragen…

Nachtrag vom:

Eine Antwort habe ich (bislang) nicht erhalten, abgesehen von einer informellen E-Mail der Ergotherapeutin der stationären Einrichtung, die auf meine Bitten nicht eingegangen ist.

Jetzt werde ich versuchen, die extern beteiligten Psychiater zu kontaktieren und über sie Gutachten zu erstellen. Hierfür habe ich ein Brief an das Amtsgericht geschrieben, das sie hierzu beauftragt hatte.

Ich bin gespannt, ob das Amtsgericht und diese Psychiater den Mut haben, mir dabei zu helfen…

Nachtrag vom:

Eine Reaktion habe ich (bislang) nicht erhalten. Daraufhin habe ich mein Gutachten über die Mitarbeiter des Betreuungsgerichts geschrieben und an zahlreiche Beteiligten weitergeleitet.

Nachtrag vom:

Auch eine Reaktion hierauf habe ich (bislang) nicht erhalten, obwohl ich heftige Anschuldigungen erhoben habe.

Ich vermute, dass mein Gutachten derart treffend ist, dass niemand mehr Mut hatte diesem zu widersprechen.